So erstellen und mounten Sie ein ISO-Disc-Image

Ein ISO-Image ist eine exakte Kopie der Daten auf einer optischen Disk, wie beispielsweise einer CD, DVD oder Blu-ray Disc. Mit der richtigen Software können Sie ISO-Abbilder von optischen Discs erstellen und diese anstelle der physischen Discs verwenden. “ISO” bezieht sich auf die Internationale Organisation für Normung, eine Gruppe, die gemeinsame kommerzielle Standards setzt. Der Begriff ist auch ein Verweis auf die Dateiendung .iso für Disc-Image-Dateien.

Die Erstellung eines ISO-Images ist eine effektive Möglichkeit, Daten auf einer optischen Disk zu sichern. Um auf die Daten in einem ISO-Image zuzugreifen, können Sie diese entweder auf eine Disk brennen oder den Inhalt der Image-Datei mit Hilfe von Software so lesen, als wäre es eine Disk. Wenn Sie eine Disc häufig verwenden und nicht ständig laden und entladen müssen, ist die Erstellung und Verwendung eines ISO-Images eine praktische Alternative. ISO-Bilder eignen sich auch für die digitale Verteilung des Inhalts einer optischen Disc.

Sie finden viele Programme, die in der Lage sind, ISO-Images zu erstellen und zu laden, einschließlich einer Handvoll kostenloser Optionen. Ein kostenloses Programm, das es wert ist, ausprobiert zu werden, um die Erstellung eines virtuellen Laufwerks Daemon Tools Lite ist. Wie bei fast allen kostenlosen ISO-Image-Programmen verlangt Daemon Tools Lite, dass Sie sich während der Installation von zusätzlicher Software abwenden; achten Sie genau darauf, und Sie können die zusätzliche Software leicht vermeiden.

Deamon Tool Lite

Wie man ein ISO-Image erstellt

  1. Nachdem Sie Daemon Tools Lite heruntergeladen und installiert haben, starten Sie das Programm.
  2. Klicken Sie im Hauptfenster auf das Symbol Disc Imaging.
  3. Wählen Sie aus der Dropdown-Liste Device das Laufwerk, in das Ihre optische Disk geladen wird.
  4. Wählen Sie unter’Ziel-Image-Datei’ einen Pfad und Namen für das Disc-Image. Achten Sie darauf, dass Sie als Dateierweiterung .iso eingeben.
  5. Klicken Sie auf Start. Das Tool erstellt Ihr ISO-Image.

Wie man ein ISO-Image einbindet

Wenn Sie eine Disc in das optische Laufwerk eines PCs einlegen, legt Windows die Disc automatisch auf das Laufwerk. Wenn Sie ein ISO-Image verwenden möchten, müssen Sie ein virtuelles Laufwerk erstellen und das ISO-Image darauf mounten. Während der Installation erstellt Daemon Tools Lite ein virtuelles Laufwerk für Sie.

  1. Starten Sie Daemon Tools Lite.
  2. Klicken Sie im Hauptfenster mit der rechten Maustaste auf ein virtuelles Laufwerk in der unteren Leiste. Wählen Sie Mount aus dem Kontextmenü.
  3. Wählen Sie das ISO-Image, das Sie mounten möchten.
  4. Das ausgewählte ISO-Image wird in Windows als virtueller Datenträger angezeigt, der in ein virtuelles Laufwerk geladen wird. Sie können mit dem ISO-Abbild wie mit einer in ein Laufwerk eingelegten optischen Disk interagieren.

Wenn Sie über eine kommerzielle Disc-Authoring-Software verfügen (von einem Unternehmen wie Nero oder Roxio), haben Sie möglicherweise bereits die Möglichkeit, ISO-Images zu erstellen und zu verwenden. Detaillierte Informationen finden Sie in der Dokumentation, die mit Ihrer Anwendung geliefert wird. Normalerweise müssen Sie einen Vorgang mit der Bezeichnung’Disc kopieren’ oder’Image erstellen’ wählen, um ein Disc-Image zu erstellen. Beachten Sie, dass einige Programme Disc-Images nur in anderen Formaten als ISO erstellen; diese alternativen Formate (wie IMG oder NRG) ähneln ISO-Dateien.

Wie aktualisiere ich die Software auf meinem Samsung Smart TV?

Wenn Sie Probleme mit Ihrem Samsung Smart TV haben, sollten Sie immer überprüfen, ob es Software-Updates gibt, da diese eine Lösung für Ihr Problem enthalten können.

Die einfachste Möglichkeit, Ihre Software zu aktualisieren, ist direkt über das Einstellungsmenü auf Ihrem Fernseher. Wenn Ihr Fernseher nicht mit dem Internet verbunden ist oder Ihre Internetverbindung nicht stabil ist, können Sie das Update auch über einen USB-Stick durchführen.

Software Update Samsung TV

Software mit Ihrem TV-Menü aktualisieren

Drücken Sie die Taste Settings auf Ihrer Fernbedienung und gehen Sie dann zu: Support > Software-Update > Jetzt aktualisieren

Es kommt zu einem automatischen Software Update, Samsung TV wird danach neu starten und das Update installieren.

 per USBClick zum Komprimieren

Sie benötigen: Ihre TV-Modellnummer, einen USB-Stick und einen PC oder Laptop.

Vorsicht: Ziehen Sie während des Upgrades nicht den USB-Stick heraus, ziehen Sie den Netzstecker oder schalten Sie diesen Fernseher aus, da dies zu einem Firmware-Fehler führen kann.

Sie können Ihre Modellnummer entweder über den Aufkleber auf der Rückseite Ihres Fernsehers oder im Menü Einstellungen unter Support > Über diesen Fernseher finden.

1. Gehen Sie zu Handbücher und Downloads, wählen Sie Handbücher und Downloads, dann TV & AV, wählen Sie Ihr Modell und klicken Sie dann auf Auswählen.

2. Scrollen Sie auf der Seite für Ihr Modell nach unten zu der Stelle, wo “Downloads” steht, laden Sie die Datei dann auf Ihren PC oder Laptop herunter, entpacken Sie die Datei und speichern Sie sie dann auf einem USB-Stick. Achtung: Ändern Sie nicht den Namen des Ordners oder der Datei.

3. Schalten Sie Ihren Fernseher ein und stecken Sie den USB-Stick in den USB-Anschluss.

4. Wählen Sie im Einstellungsmenü Support > Software-Update > Jetzt aktualisieren.

5. Sie werden nun aufgefordert, das angeschlossene USB-Gerät nach Updates zu durchsuchen.